Bergsteiger 3 in 1 Kinderwagen

Bergsteiger 3 in 1 Kinderwagen bringen im Lieferumfang die Babywanne, die Babyschale für das Auto und den Sportsitz mit. Sie begleiten junge Familien von der Geburt bis zum Alter von rund 3,5 Jahren.
Bergsteiger führt als 3-in-1 Kinderwagen drei Modelle im Sortiment: den Bergsteiger Kinderwagen Capri, den Bergsteiger Kinderwagen Venedig Nostalgiekinderwagen und den Bergsteiger Kinderwagen Milano, die in vielen Ausstattungsmerkmalen gleich sind, sich aber in einigen Details unterscheiden.

Kinderwagen Bergsteiger: Was ist gleich?

Babyschale, Babywanne und Sportwagenaufsatz gehören immer zum Set und alle Aufsätze können in oder entgegengesetzt der Fahrtrichtung angebracht werden. Außer beim 3-in-1 Kinderwagen Milano, dessen Schieber schwenkbar ist. Das Gestell ist mit Luftreifen mit Felgen in Chromoptik ausgestattet und der Schiebegriff ist in der Höhe verstellbar. Die Babyschale mit Sitzverkleinerer wiegt 2,9 kg, besitzt einen 3-Punkt-Sicherheitsgurt und der Griff ist 4-fach verstellbar. Die Babywanne hat die Innenmaße von 80 x 34 x 22 cm. Der Buggysitz bei den Modellen Capri und Venedig wiegt 4,9 kg. Er hat eine Sitzbreite von 35 cm, Sitzlänge 30 cm und Länge der Rückenlehne 42 cm. Die Rückenlehne ist bis 180 Grad verstellbar und auch die Fußstütze lässt sich verstellen. Der 5-Punkt-Gurt sorgt in Verbindung mit dem Sicherheitsbügel für größtmögliche Sicherheit. Zum Zubehör zählt bei allen drei Kinderwagen eine Wickeltasche, eine großer Einkaufskorb, Moskitonetz und das Regencape. Der Kinderwagen Milano hat zusätzlich einen Getränkehalter.

Kinderwagen Bergsteiger: Was ist unterschiedlich?

Der Bergsteiger Kinderwagen Milano vereint Babywanne und Sportsitz, sodass die Aufsätze nicht mehr gewechselt werden müssen. Die Babywanne ist in der Ausführung Softtragetasche mit Liegeverlängerung fest mit dem Gestell verbunden. Während die Räder des Bergsteiger Capri Kinderwagen vorne zwei feststellbare Schwenkräder aufweist, haben die Modelle Venedig und Milano vier starre Räder. Beim Capri Kinderwagen Bergsteiger ist die Hinterachse gefedert. Der Bergsteiger Kinderwagen Venedig besitzt einzeln gefederte Achsen und der Bergsteiger Kinderwagen Milano besitzt zu den einzeln gefederten Achsen einen gefederten Rahmen. Der Bergsteiger Kinderwagen Milano wiegt deshalb 16,5 kg. Das ist fast doppelt so viel wie die Modelle Capri und Venedig.

Der beliebteste Bergsteiger Kinderwagen

Am meisten wird laut Kinderwagen Test der Bergsteiger Capri Kinderwagen 3 in 1 gekauft. Seine Umbaumöglichkeiten sind bis zu einen Alter von 3 Jahren ausreichend. Der Wechsel der verschiedenen Aufsätze erfolgt mit einem einfach zu handhabenden Klick-System. Der Bergsteiger Kinderwagen Capri besitzt einen höhenverstellbaren Schiebegriff (75 – 110 cm) und seine Maße liegen zusammengeklappt bei 95 x 58 x 30 cm. Der Raddurchmesser beträgt vorne 23 cm und hinten 29 cm. Die vorderen Räder sind schwenkbar. Fußstütze und Rückenlehne sind verstellbar und passen sich dem Wachstum und den Bedürfnissen des Babys an. Von der Geburt bis zum Alter von einem Jahr kommen je nach Bedarf die Babyschale oder die Babywanne zum Einsatz. Ab 1 Jahr kann der Wechsel auf den Sportsitz erfolgen. Den Bergsteiger Capri Kinderwagen gibt es in acht Farbvariationen, mit und ohne Muster. Die Babywanne ist mit einer Matratze ausgestattet, die sich zum Füttern aufstellen lässt. Ein Einkaufskorb fasst Einkäufe oder Spielsachen.

Beim Bergsteiger Kinderwagen Capri wurden im Test 3/2017 von Stiftung Warentest Schadstoffe im Schiebegriff und im Kinderwagenverdeck gefunden. Dazu hat der Bergsteiger Geschäftsführer Christoph Runnebaum Stellung genommen. Nur im Verdeck, das einzelnen im Lieferumfang enthalten ist, wurden die Schadstoffe festgestellt. Da aber alle Textilien nach Oeko-Tex-Standard 100 zertifiziert werden, war der Fund für Bergsteiger nicht nachvollziehbar. Die Firma hat deshalb separat ein Regenverdeck von einem renommierten Prüfinstitut prüfen lassen. Dabei wurden keine Schadstoffe festgestellt. Der beanstandete Kinderwagengriff wurde bereits ersetzt und erfüllt nun die neuen Anforderungen.